Frühlingsboten

Hej!

Der Frühling kommt. Man spürt es und sieht es überall. Man muss nur richtig hinschauen.

(Heute morgen…)Ich sitze im Wald und höre den Vögeln zu. Es ist noch ein bisschen neblig und ach…einfach schön. Es riecht nach Tannen und Holz (Phil hat gesägt). Das erinnert mich immer an meine Pfadfinderzeit, wenn wir auf dem Sommerlager Holz zum Bauen gemacht haben. Wenn es ein Emoji gäbe für „nostalgisch fühlen“, dann hätte ich es jetzt gewählt 😅.

Muna noch in der Jacke, das Herrchen schon im Pulli. Beim Schaffe wird es einem halt warm. Am geilsten sind ja wohl die Beinschoner 😅
Ich konnte meinen Augen nicht trauen. Der See! Ich sehe Wasser. Zum ersten Mal seit wir hier sind ist er nicht weiß 😉
Endlich beginnen die Arbeiten im Gewächshaus (und im Gemüsegarten). Im Gewächshaus steht das Wasser knöchelhoch. Vermutlich Schmelzwasser. Die Kinder finden es klasse und dürfen beim Schöpfen helfen.
Auch Fynn stellt beim Eierholen fest: „Hier ist ja gar kein Schnee mehr auf dem Weg“

Ich glaub ich bekomm die Frühjahrsmüdigkeit 😉. Ich muss ins Bett.

Bis bald und gute Nacht

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑