Ein Tag mit Josef (Seppi) und Sabine 

4.45 Uhr: Sabines Wecker klingelt. Aufstehen, Milch für das Kalb erwärmen, dessen Mutter leider gestorben ist. Bad.

5.15 Uhr: Sabine geht in den Stall, holt vorher die Kühe von der Weide und melkt „Isabella“ mit der kleinen Melkmaschine. Misten, neues Heu in die Ställe und Ziege von Hand melken (die muss vorher auch noch von der Weide geholt werden). Futter verteilen. Ponys von der Koppel holen. 

6.40 Uhr: Sabine gönnt sich zusammen mit ihrem Mann einen Kaffee. Jetzt komm ich hoch. Dann gehen wir gemeinsam mit den Hunden laufen.

7.30 Uhr: Gemeinsames Frühstück und Besprechung des Tages. Die frische Milch schmeckt besonders gut.

8.30 Uhr: Die Männer schaffen was. Heute z.B. Sägemehl mit dem Traktor und Anhänger holen und in den Stall verladen, alles von Hand versteht sich (Guter Tipp: Sägemehl hemmt den Uringeruch und nimmt die Feuchtigkeit besser auf). Die Frauen ernten Gemüse und Obst für das Mittagessen, zum Einmachen oder für den Dörrapparat. Heute kamen auch noch zwei Mädchen zum Ponyreiten. Sabine macht das ehrenamtlich! Dann geht sie eventuell einkaufen, muss Bürokram erledigen und kochen…

12.30 Uhr: Mittagessen. Das meiste ist selbst angepflanzt bzw. selbst gefüttert 😉 Heute gab es von Seppi zubereitet einen sauren Bohneneintopf und dazu selbst gemachte Semmelknödel von Sabine. Uns geht’s gut.
13.00 bis 14.00 Uhr: Mittagspause. Ach wie schön.

14.00 Uhr: Weiter geht’s. Die Männer müssen nochmal Sägmehl (bayr.) holen. Meistens geht Sabine nochmal in den Garten. Heute war schlechtes Wetter. Wir machen einen größeren Spaziergang mit den Kindern und den Hunden 
17.00 Uhr: Stallrunde die 2. Wir versuchen mitzuhelfen. Heute durfte ich die Ziege melken *stolz*. Dann heißt es wieder füttern, Ponys auf die Koppel, misten, melken, Kühe auf die Weide (wie gesagt hier kommen die Tiere gerade nachts raus wegen den vielen Bremsen), Seppi und Phil ziehen nochmal los um mit dem Freischneider frisches Gras zu schneiden. Noch das Pferd raus und die vielen anderen kleinen Handgriffe, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

18.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen. Auch mal Gegrilltes, hmmm. 

19.15 Uhr: Spaziergang mit den Hunden und für uns: Feierabend 

Die kleine Melkmaschine

Isabella
Die Ziegen im Außengehege

Michi 🙂
Hochschwanger
Melody

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: