Brennessel oh Brennessel 

Meine Güte. Was eine Schufterei. Absäbeln – Rechen – Häufen – wegfahren. Und das hundertmal. Und mit Brennesseln. Und zwischendurch taucht ein Stein auf. Oder ein Zaun. Das merkt man dann schmerzlich wenn man mit dem Säbel dagegen donnert.

Aber wir sind mit unserem Tagewerk  (bei strömendem Regen wohlgemerkt) zufrieden.

Hoch motiviert ging es ans Werk
Die Säbel – eine Schinderei
Hau Ruck
Mein Cowboy oder Gardenboy
Ein paar Blasen und Stunden später

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: