Kein Zuckerschlecken

Leute. Ich bin so platt. Ich kann mich kaum mehr auf den Beinen halten. Nach Fütterung der Kleintiere  (Enten, Hühner, Katzen und Meerschweinchen) ging es heute morgen gleich wieder ans Holunder machen. Damit sind wir gestern nicht fertig geworden. Heute schon. Hier das Ergebnis:

51 Flaschen Hollersaft! Und das ist nicht mal die Hälfte von dem was wir schon mit Hannah zusammen eingekocht haben. Zwischendurch hab ich ca. 700 Etiketten gestempelt und die Hälfte davon noch mit nem Aufkleber ausgestattet, gekocht und Wäsche gewaschen. Phil hat versucht die neue Leiter am Steg vom Weiher anzubringen. Dann hab ich noch die 700 Etiketten auf die Joghurtgläser gemacht und alles verpackt. Der Einmachautomat putzt sich nicht von selber und die zweite Fütterungsrunde samt Schafe (Phil muss das Gras mit dem Lader reinfahren und dann mit der Heugabel auf den Futtertischen verteilen) darf auch nicht ausgelassen werden. Das Geburtstagsgeschenk für Hannah soll nicht lieblos dahingeklatscht sein und Fynn hatten wir ein Lagerfeuer versprochen; natürlich mit Würstchen und Nudelsalat. Nebenbei haben wir ja auch noch (eine nicht ganz so gut gelaunte) Ylvi und Muna, der es heute nicht so gut ging. Das ich es geschafft habe heute einen Kaffee zu trinken grenzt an ein Wunder. Aber so ist das eben auf dem Bauernhof. Alles, nur kein Zuckerschlecken.

Gute Nacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: